------------- Literaturveranstaltungen in Recklinghausen ------- Literaturveranstaltungen in Recklinghausen ------- Literaturveranstaltungen in Recklinghausen -------------
Anmelden 
Do, 3.September 2020
Öffentlicher Zugang


Kategorie:
Kategorie: Alle

03
September 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        
07:00  
08:00  
09:00  
10:00  
11:00  
12:00  
13:00  
14:00  
15:00  
16:00  
17:00  
18:00  
19:00 [19:30] Der Stiefel und sein Socken von Herbert Achternbusch
Beschreibung:
- Foto Achternbusch (© Barbara Gass) Donnerstag, 3. September 2020, 19.30 Uhr Ruhrfestspielhaus/Hinterbühne Otto-Burrmeister-Allee 12, 45657 Recklinghausen Der Stiefel und sein Socken von Herbert Achternbusch Eine Produktion von Theater Gegendruck Eintritt: 8.-/5.- (erm.) Veranstalter: REspect4you Der Maler, Filmemacher und Autor Herbert Achternbusch ist der große bayrische Einzelgänger in der zeitgenössischen Theaterszene. Sein Stück Der Stiefel und sein Socken, wofür er 1994 den Mülheimer Theaterpreis und den Theaterpreis des Goethe-Instituts erhielt, besticht durch unerschöpflichen Einfallsreichtum und grotesken Sprachwitz in der Tradition von Karl Valentin. Fanny und Herbert: Zwei eigensinnige Menschen, die die Welt vergessen hat. Ihr zärtlich-komisches Überlebens-Spiel verlässt bald den Boden der Realität und die Fantasie schlägt ihre Kapriolen. Wer verbirgt sich hinter der Frau aus Hamburg, auf die Fanny so eifersüchtig ist? Was geschieht mit dem Huhn, das partout kein Ei legen will? Nichts bleibt wie es ist und das Komische mischt sich mit dem Tragischen…. Kathrin Bialluch und Johannes Thorbecke sind in der Gegendruck-Produktion Fanny und Herbert. VVK: RZ-Ticklet-Center

[19:30] „Auf zu neuen Ufern. Die Welt unser Traum“
Beschreibung:
Atmosphärisches Hörstück mit Geschichten und Gedichten aus dem deutschen Raum Ein atmosphärischer Abend mit vergnüglichen, poetischen, geheimnisvollen und verrückten Geschichten. Ein Kammerhörstück mit spannender Prosa und Lyrik von Hermann Hesse, Annette von Droste-Hülshoff, Mascha Kaléko, Sarah Kirsch, Ingeborg Bachmann, Christian Morgenstern, Michael Ende. Umrahmt wird das Hörstück von den zauberhaften Klängen der Querflöte und des Piccolo. Die Schauspielerin, Erstellerin und Regisseurin der Kammerhörstücke, Anja Bilabel, wuchs in Berlin auf. Nach dem Abitur absolvierte sie ihr Schauspielstudium an der FritzKirchhoff-Schule Berlin. Im Anschluß folgten von 1998 – 2008 durchgehend Festengagements mit vorwiegend Hauptrollen an verschiedenen deutschen Stadttheatern. Vorverkauf: Stadtbibliothek Eintritt: 9,00/5,70

20:00  
21:00  
22:00  

Ein Planungskalender der NLGR e. V. ** Impressum ** Datenschutz **