------------- Literaturveranstaltungen in Recklinghausen ------- Literaturveranstaltungen in Recklinghausen ------- Literaturveranstaltungen in Recklinghausen -------------
Anmelden 

Shida Bazyar und Kübra Gümüsay

Beschreibung Ein moderiertes Literaturgespräch mit Shida Bazyar und Kübra Gümüsay
Shida Bazyar hat vor drei Jahren in Recklinghausen ihren Roman „Nachts ist es leise in Teheran“ erfolgreich vorgestellt. Jetzt arbeitet sie an ihrem neuen Roman: Thematisch dreht es sich um eine Frauenfreundschaft aus einer nicht-weißen Perspektive, das heißt, das rassistische Deutschland wird verhandelt. Was die Herkunft der Figuren angeht, steht die soziale Herkunft im Vordergrund.
Kübra Gümüsay, geboren 1988 in Hamburg, ist eine der einflussreichsten Journalistinnen und politischen Aktivistinnen unseres Landes. Sie setzt sich seit langem für Gleichberechtigung und Diskurse auf Augenhöhe ein. In ihrem ersten Buch „Sprache und Sein“ geht sie der Frage nach, wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik
bestimmt. Sie zeigt, wie Menschen als Individuen unsichtbar werden, wenn sie immer als Teil einer Gruppe gesehen werden – und sich nur als solche äußern dürfen. Doch wie können Menschen wirklich
als Menschen sprechen? Und wie können wir alle – in einer Zeit der immer härteren, hasserfüllten Diskurse – anders miteinander kommunizieren? Die Moderation hat Bozena Anna Badura.
14,60 €
RZ-Ticketcenter
02361-18052730
Veranstalter:
Neue Literarische Gesellschaft
Recklinghausen e.V
Ort Ruhrfestspielhaus
Datum Fr, 9.Oktober 2020
Uhrzeit 19:30 CEST
Priorität 5-Normal
Zugang Öffentlich(e)
Erstellt von Ralf Kropla
Aktualisiert Sa, 1.August 2020 09:02 GMT
Anhänge Keine
Anmerkungen Keine

Ein Planungskalender der NLGR e. V. ** Impressum ** Datenschutz **